Friesische Verschleißtechnik, Firma, Über uns, Uplengen

Über Uns / Portrait

Das sind wir, die Friesische Verschleißtechnik GmbH und Co. KG, denn 1995 fand die Büchsenfertigung der erfolgreichen und lang etablierten Stahlwerk Augustfehn GmbH in der Gründung der „Friesische Verschleißtechnik GmbH“ einen Neuanfang. Unsere engagierte und junge Mannschaft setzt jene Tradition der hohen Produktqualität fort. Seit 1997 erstellen wir unsere Produkte in einem eigens dafür gebauten Fertigungsbetrieb. Ergänzend zu unserem Schwerpunkt (Büchsenfertigung) und den Standard-Teilen produzieren wir auch nach Ihren Zeichnungen bzw. nach Kundenwunsch. Wir begleiten fachkundig und kundenorientiert Ihre Projekte in Deutschland und Europa sowie weltweit. Die Lieferung Ihrer Ware erfolgt ebenfalls überall dorthin. Wir beliefern sowohl Kleinunternehmen wie auch Großkonzerne. Unsere Produkte können Sie entweder direkt von uns, oder über Maschinen und Anlagenhersteller sowie aber auch über Händler beziehen. Stets stellen wir uns den Herausforderungen in der Optimierung von Technik und Produktion. Ausschließlich mit den besten Rohmaterialien fertigen wir unsere Produkte. Die Verarbeitung von geschmiedetem Manganhartstahl (Hadfield Steel) bleibt unser herausragendes Merkmal. Selbstverständlich können wir auch in anderen Stahlgüten fertigen. Auf unsere werkseigene Spezifikation des Manganhartstahls - MangaDur® - sind wir besonders stolz. Die positiven Rückmeldungen unserer Kundensowie unser Wachstum bestätigen unseren Anspruch: Wir schmieden Qualität - Made in Germany.

Wichtige Daten auf einen Blick

1995

Gründung der Friesische Verschleißtechnik GmbH durch die Anteilseigner der Stahlwerk Augustfehn GmbH. Übertragung der gesamten Büchsenfertigung in die neue Gesellschaft.

1997

Gründung der Friesische Verschleißtechnik GmbH

Aufnahme der Geschäftstätigkeit und Umzug in die auf der "grünen Wiese" gebauten Hallen.

2000

Registrierung der Marke MangaDur®NAHTLOS. Vorstellung der verfeinerten Ausführung des MangaDur®NAHTLOS Gleitlager und Neubau der doppelschiffrigen Lagerhalle.

2000

Fertigung von Bolzen

Aufnahme der Fertigung von Bolzen bis zu einem Schaftdurchmesser von 60 mm. Die größeren Bolzen werden in Abstimmung mit der Stahlwerk Augustfehn Schmiede GmbH & Co. KG vom Stahlwerk Augustfehn geschmiedet.

2004

Inbetriebnahme einer 3-Achsfräs­maschine als Vor­berei­tung zur Aufnahme der schmiede­technischen Fertigung von Klein­verschleiß­teilen.

2004

Inbetriebnahme einer 3-Achsfräsmaschine als Vorbereitung zur Aufnahme der schmiedetechnischen Fertigung von Kleinverschleißteilen.

Änderung der Gesellschaftsform von Friesische Verschleißtechnik GmbH in Friesische Verschleißtechnik GmbH & Co.KG.

2009

Übernahme der Fertigung und des Vertriebs eines ostdeutschen Büchsenproduzenten.

2012

Übernahme der Fertigung und des Vertriebs eines ostdeutschen Büchsenproduzenten.

Zertifizierung durch die DEKRA Certification GmbH.

2016

Neubau der Fertigungshalle 2.

2017

Inbetriebnahme einer 630 t Spindelpresse

Inbetriebnahme einer 630 t Spindelpresse.

Lebenslauf

Thomas Stracke - Geschäftsführender Gesellschafter der Firma Friesische Verschleißtechnik GmbH & Co. KG, Uplengen

Thomas Stracke

Beruflicher Werdegang
1996 startete Thomas Stracke bei der Firma Friesische Verschleißtechnik GmbH als technisch-kaufmännischer Sachbearbeiter. Ab 2000 übernahm er als Betriebsleiter sowohl die technische wie auch die kaufmännische Seite des Unternehmens.

Von Beginn 2006 bis Ende 2008 war Thomas Stracke Geschäftsführer der Firma Friesische Verschleißtechnik GmbH & Co. KG. In den Jahren 2006 bis 2010 baute Thomas Stracke zudem die turboMech GmbH & Co. KG in Uplengen auf und wurde 2006 zum Geschäftsführer der turboMech GmbH & Co. KG berufen.

Im zweiten Halbjahr 2009 wurde er auch Generalbevollmächtigter der Stahlwerk Augustfehn Schmiede GmbH & Co. KG und führte diese Position bis Ende 2009. Seit 2009 führt Thomas Stracke als geschäftsführender Gesellschafter die Friesische Verschleißtechnik GmbH & Co. KG.